Gustav von Hirschheydt

Facharzt für Allgemeinmedizin

Gesundheitsthema

Reiseapotheke

Welche Medikamente mitnehmen?


Eine Reiseapotheke sollte immer individuell zusammengestellt werden. Nur Sie kennen Ihre Vorerkrankungen und ihren Medikamentenplan. Überprüfen Sie rechtzeitig Ihren Bedarf, insbesondere an verschreibungspflichtigen Medikamenten. Im Ausland kann es schwierig werden, diese zu erwerben. Vom Arzt verschriebene lebenswichtige Medikamente sollten sie auf jeden Fall im Handgepäck haben und zusätzlich auf mehrere Gepäckstücke verteilen, falls es zu einem Verlust kommt. Bedenken Sie, dass manche Medikamente druck- und kälteempfindlich sind und z.B. nicht im Frachtraum eines Flugzeuges transportiert werden dürfen.

Gibt es Warnhinweise bezüglich Sonnenbädern in Beipackzetteln?


Manche Medikamente erhöhen die Sonnenempfindlichkeit. Es kann daher schneller zu einem Sonnenbrand kommen. Dazu gehören u.a. bestimmte Antibiotika und Schmerzmittel für Rheuma und Arthrosen. Im Zweifelsfalls sollten sie ärztlichen Rat einholen!

Was sollte ich mitnehmen?


In erster Linie die ärztlich verschriebenen Medikamente, ein Medikamenten-plan, Notfallausweise, ggf. Impfnachweis. 

Ferner können Mittel sinnvoll sein gegen:

    Magenbeschwerden, Durchfall, Verstopfung

    Halsschmerzen, Husten, Heiserkeit, Schnupfen
     Prellungen/ Verstauchungen, Muskelverspannungen
     Hautverletzungen, Juckreiz, Insektenstiche

   Mittel die Insekten vertreiben

   Sonnenbrand/ Sonnenschutzmittel

   Allergien

   Schmerzen

   Reisekrankheit


Ausserdem sind zu berücksichtigen:

   Verhütungsmittel, Kondome

   Fieberthermometer

   Verbandszeug, Pflaster

   Desinfektionsmittel
   Schere (aber nicht im Handgepäck!)

Was ist auf Flugreisen und Einreise zu beachten?


Tuben, Fläschchen, und andere Produktbehältnisse dürfen nicht mehr als 100ml Inhalt fassen. Transportieren Sie ihre Arzneimittel in einem transparenten verschliessbaren Beutel. Sollten Sie diese Bedingungen nicht einhalten können, müssen Sie sich rechtzeitig bei Ihrer Fluggesellschaft über deren konkrete Bedingungen informieren.

Um Probleme bei der Einreise zu vermeiden, sollten Sie sich unbedingt vorab über die Einfuhrbestimmungen ihre Gastlandes informieren. Für bestimmte Medikamente (z.B. starke Schmerzmittel) können Einfuhrbeschränkungen bestehen. In diesem Falle kann z.B. zusätzlich eine ärztliche Bescheinigung erforderlich sein.

Was muss ich in Bezug auf den Sonnenschutz beachten?


Die Sonneneinstrahlung in ihrem Gastland kann signifikant höher sein als zu Hause. Bestimmte Medikamente, ungebräunte Haut und z.B. Höhenlagen können schneller zu einem Sonnenbrand führen. Beachten Sie auch, dass kaltes Wetter, Wind oder der Aufenthalt im Wasser zu einer Fehl-einschätzung der Sonneneinstrahlung führen können. Neben mechanischem Schutz (z.B. Hut, sonnendichte Kleidung) sollte Sie unbedingt unbedeckte Hautstellen mit einem geeigneten Sonnenschutz schützen. Es ist empfehlenswert, diesen Sonnenschutz schon zu Hause zu kaufen, da er im Gastland schwer erhältlich, teuer oder überlagert sein kann.

Was ist noch zu beachten?


Da es keine für jeden passenden Hausapotheke gibt, sollten Sie sich im Zweifelsfall Rat holen. Ihr Hausarzt steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Praxis Gustav von Hirschheydt Schürstraße 17 13597 Berlin Telefon +49303317271

 Öffnungszeiten Mo, Di, Do, Fr 6:30 -11:00h und Mo, Di, Do 14:30-17:00h

© 2021 Praxis Gustav von Hirschheydt

Diese Website verwendet Cookies, externe Webseiten und Webdienste. Bitte lesen Sie unsere  Datenschutzerklärung für Details. Hiermit bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und mit den Bedingungen einverstanden sind.

OK